Apropos OER:

Pavel Viktor, a science teacher in Odesa, Ukraine, started posting his lectures on YouTube for absent students. He never expected the videos to gain millions of views beyond his classroom.

Physics Propels Ukrainian Teacher To YouTube Fame | Radio Free Europe


Ein Lehrer aus Odessa zeichnet Videos zu seinen Unterrichtsthemen auf, damit Schüler*innen, die nicht kommen konnten, den Unterricht nicht verpassen. Auf seinem Kanal ist keine Werbung zu sehen, trotz hoher Zugriffszahlen. Die Videos sind nicht mit einer Creative Commons-Lizenz gekennzeichnet, der üblichen Lizenz bei OER. Aber darauf kommt es nicht an: Diese großzügige Haltung, die Unterrichtsstunden einfach zu teilen, finde ich wichtiger.

Wenn Freie Bildungsmaterialien und Open Educational Resources in den Nachrichten erwähnt werden, dann meist als politisches Thema: Neben der UNESCO fordern auch zivilgesellschaftliche Organisationen seit langem, dass öffentlich geförderte Bildungsmaterialien auch frei zugänglich sein sollten. Dabei verliert man leicht aus den Augen, dass der freie Zugang zu Bildung nicht nur ein politisches Thema ist, sondern zuerst auf eine bestimmte Haltung zurückgeht, eine Kultur des Teilens.

Youtube-Kanal von Pavlo Viktor

Artikel bei Radio Free Europe